Zwieseltalgrundschule

leben - lernen - lachen

Aktionen aus dem laufenden Schuljahr

Hier finden Sie Berichte zu Aktionen aus dem aktuellen Schuljahr.


Pflanzenverkauf am 11. Mai 2018

Nach dem kalten März ist der Frühling jetzt so richtig in Fahrt gekommen. Der Garten ruft uns nach draußen, und die Schule möchte Ihnen gerne dabei eine Freude machen.

pflanzenverkauf18

Schon mitten im Winter haben Schülerinnen und Schülern Paprika angesät. Seit  4. Februar ist eine Gruppe von Mittagsbetreuungskindern aktiv. Sie säen und pikieren für einen Pflanzenverkauf am 11. Mai (von 11 Uhr bis 14 Uhr im Pausenhof).

Vom erhofften Verkaufserlös macht die Mittagsbetreuung einen Ausflug zum Rothsee.

Lassen Sie sich davon überraschen, was geschickte Kinderhände liebevoll erzeugen: Alle über 1000 Pflanzen sind selbst gesät und in Töpfe pikiert. Angeleitet werden sie vom Lehrer Clemens Rüttinger, der schon in den vergangenen Jahren mit Kindern gegärtnert hat.

In der „heißen Phase“ des Säens und Umpflanzens haben noch mitgeholfen: die Streitschlichtergruppe, die Klasse 1/2 j und die Freitagsgruppe, die schon die Blumengestecke für die Schulanmeldung gestaltet hat.

Zum Pflanzenangebot gehören:

  • Paprika

  • Pepperoni

  • Zucchini

  • Gurken

  • Balkontomaten

  • Buschtomaten

  • Kirschtomaten

  • Runde Tomaten

  • Eiertomaten

  • Fleischtomaten

  • Cosmea

  • Tagetes

  • Zinnien

  • Sonnenblumen

Bitte informieren Sie sich auf dieser Seite in den nächsten Wochen noch über nähere Einzelheiten.

Die Kinder und Betreuer freuen sich schon darauf, Sie am Freitag, 11. Mai, überraschen zu dürfen.

(Bericht von C. Rüttinger)


Passionsandacht

Passionsandacht2

Am Morgen des 19.03.2018 haben wir uns schon um 7 Uhr früh in der Schule zu einer Passionsandacht getroffen. Unsere Religionslehrerinnen und Pfarrer Wolfsteiner haben gemeinsam mit uns gebetet und gesungen.

Wir haben den Leidensweg Jesu und dessen Auferstehung in einem Schaubild verdeutlicht. Anschließend konnten wir uns bei einem leckeren Osterfrühstück, welches von den Eltern zubereitet wurde, in gemütlicher Atmosphäre stärken.

 

 

 

 

Passionsandacht4

 

Passionsandacht1

 

passionsandacht


Unsere Nachwuchshandwerker aus der Kombiklasse

Am Donnerstag, 15.3.18, wurde das Lehrplanthema „die Funktion ausgewählter Werkzeuge kennen“ von Hr. Rüttinger und seiner Klasse praxisnah umgesetzt. Die Kinder haben begeistert daran gearbeitet, die Nägel ins Holz zu treiben, ohne sie krumm zu schlagen. Noch schwerer war es, die Nägel mit der Zange wieder herauszuziehen.

AktionWerkzeuge1
AktionWerkzeuge2


AktionWerkzeuge3

 

AktionWerkzeuge5


Unterrichtsgang der 3. Klassen zur FFW Dietersdorf am 21.02.2018

Am Mittwoch, den 21.02.2018 machten die Klassen 3a und 3b bei strahlendem Sonnenschein und frostigen Temperaturen eine kleine Wanderung nach Dietersdorf zur Freiwilligen Feuerwehr. Herr Hausmann und Herr Fladerer zeigten im Feuerwehrhaus den Kindern die Feuerwehrautos und alle Ausrüstungsgegenstände und Gerätschaften, die bei einem Einsatz benötigt werden. Die Kinder waren begeistert und wissbegierig bei der Sache und stellten viele Fragen, die ihnen unermüdlich beantwortet wurden. Alle staunten nicht schlecht darüber, dass ein Feuerwehrmann bei einem Einsatz mit ca. 30 kg Gewicht bepackt ist.

Zum Abschluss gab es sogar eine kleine Stärkung in Form von Wiener Würstchen mit Brezen und köstlicher Limonade.

Dafür und für das tolle Engagement bedanken wir uns bei Herrn Hausmann und Herrn Fladerer nochmals ganz herzlich!


feuerwehrhaus
schutzanzug1

 

schutzanzug
fragenstellen
mitHelm
im_feuerwehrauto

 

 

 

 


atemluft


 

Besuch der Zahnärztin in den 1. Klassen

backenzahnab_bearb

Am Mittwoch, dem 24.1.18 besuchte die Zahnärztin Frau Dr. Fleig die Klassen 1a und 1b. Die Klasse 1/2j und 2a wurden bereits einige Wochen zuvor ebenfalls von Frau Dr. Fleig besucht. Nachdem wir die Milchzähne und die bleibenden Zähne gezählt und die verschiedenen Teile eines Zahnes gemalt hatten, lernten wir die verschiedenen Aufgaben der Schneide-, Eck- und Backenzähne kennen. Dazu durften wir mit verschiedenen Armbewegungen und Merksprüchen den Weg unserer Nahrung durch die verschiedenen Zähne nachspielen. Außerdem lernten wir gemeinsam mit dem Löwen Dentulus wie wir richtig Zähne putzen, damit wir keine Karies bekommen. Wir durften das richtige Putzen der Zähne sogar gemeinsam im Klassenzimmer ausprobieren, was uns großen Spaß bereitete. Am Ende der Doppelstunde waren wir richtige Zahnexperten und hatten uns ein großes Lob von dem Löwen Dentulus verdient.

zaehne_untersuchen


zahnarztab_2



Suppenfest am Freitag, 12.01.18

Am Freitag, den 12.1.18 lud die Zwieseltalschule wieder zum traditionellen Suppenfest ein.

Nicht nur Schüler und Lehrer, auch viele Eltern, Großeltern und Freunde der Schule freuten sich über die vielen verschiedenen leckeren Suppen. So hatten die Eltern Pfannkuchensuppe, Minestrone, Karotten-Süßkartoffelsuppe, Buchstabensuppe, Tomatensuppe,  Hochzeitssuppe sowie Kartoffelsuppe mit Wienerle zubereitet. Zum Nachtisch gab es noch Obstspieße und Bananenmilch vom Förderverein.

Bevor es an die leckeren Suppentöpfe ging, hatten die Schüler noch ein kleines Rahmenprogramm vorbereitet. Die ganze Schule sang zu Beginn begeistert die Schulhymne: „Zwieseltal-Grundschule, du bist der Hit! An der Schule leben, für das Leben lernen und beim Lernen lachen, wir machen mit!“  Danach begeisterten die Klassen 1a, 1b, 2a und 1/2j noch mit einem lustigen Löffellied und einem Gemüsetanz dazu. Nachdem Frau Kling noch allen Unterstützern und Sponsoren des letzten Jahres dankte, hieß es aber endlich: „Ran an das Suppenbuffet und guten Appetit!“

suppenfest_1

 

suppenfest_8
suppenfest_6

 

suppenfest_2
suppenfest_4
suppenfest_8

 



suppenfest_5


Andacht zum Jahresbeginn 2018 an der Zwieseltalschule Wolkersdorf

Es ein langjähriger Brauch, dass die Schüler und Lehrer der Zwieseltalschule das neue Jahr mit einer Neujahrsandacht beginnen. Damit stellen wir unser gemeinsames Schulleben unter den Schutz und Segen Gottes.

Die beiden Religionspädagoginnen Tanja Frank und Ulrike Hartwig erinnerten an die biblische Tradition der drei Sterndeuter (Weisen aus dem Morgenland) , die einem großen Stern folgten, um den neuen König des Volkes Israel zu suchen. Noch heute erinnert die Sternsingeraktion, an der in Wolkersdorf viele katholische und evangelische Kinder mitmachten, daran. So war es ein besonderer Höhepunkt, dass vier Wolkersdorfer Sternsingerkinder, unter der Leitung von Sebastian Bornemann, mit ihren Gewändern, Stern und Weihrauchkessel einzogen, um den Segen für das neue Jahr an die Schultür zu schreiben: 20*C+M+B*18.

Dieses Jahr geht das Geld der Sternsingeraktion nach Indien, wo es im Kampf gegen die Kinderarbeit eingesetzt wird.


neujahrsandacht1


neujahrsandacht2


neujahrsandacht3



"Mitten in der Nacht" - so lautete das diesjährige Krippenspiel der Theater-AG

Am Mittwoch, den 20. Dezember führten die Kinder der Theater-AG das Krippenspiel „Mitten in der Nacht“ in der katholischen Kirche Wolkersdorf zur Freude und weihnachtlichen Einstimmung vieler Zuschauer auf.

Unterstützt wurden sie dabei von unserem Schulchor. 

Alle teilnehmenden Kinder lernten fleißig ihre Lied- und Theatertexte, bastelten sich Kostüme und zeigten viel Ausdauer bei den Proben.

Dass sich das intensive Üben wirklich gelohnt hatte, dankte das Publikum allen Kindern mit großem Beifall.

Zunächst mussten Josef und die hochschwangere Maria sich nach Betlehem aufmachen und eine Herberge für die Nacht finden. Nur ein kleiner Stall war noch frei, in dem Maria Gottes Sohn zur Welt brachte.

Engel verkündeten den Hirten mit ihren Schafen auf dem Felde die Frohe Botschaft: "Euch ist heute der Retter geboren, der Heiland der Welt, er ist Gottes Sohn.“

Nicht nur die Hirten machten sich eilig auf den Weg, um den Erlöser zu suchen, auch Jakob aus Irgendwo. Ein armer Kerl, der nicht wusste, wo er bleiben sollte, so ohne Freunde und ohne ein Zuhause. Gemeinsam folgten sie dem Stern und fanden das Jesuskind mit Maria und Josef.

Wie begeistert waren sie, als sie das Kind fanden. Sie beteten zu Gott und dankten ihm für dieses Wunder, dass er, Gott, sich ganz klein macht und zu uns auf die Erde kommt. 

"Leute, Leute, es ist Weihnachten. Freut euch, freut euch mit uns. Feiert Gott in eurer Mitte, mitten in der Nacht."

Ein ganz herzliches Dankeschön auch an Frau Schadhauser und Herrn Laus, die mit den Kindern das Theaterstück und die Lieder einstudiert haben, sowie an Herrn Rüttinger, der mit Kindern der Klasse 4b den wunderschönen Stall in der Kirche aufgebaut hat.

  

Mitten in der Nacht



Kulissenbau der Klasse 4b für das Weihnachts-Theaterstück

Am Montag, den 18.12.17 bauten einige Kinder der Klasse 4b gemeinsam mit Herrn Rüttinger und Frau Schadhauser einen Stall aus Holz für das Weihnachtsstück der Theater-AG und des Chors. Hierfür schraubten sie Bretter zusammen, befestigten Baumstämme und dekorierten das Dach mit Moos sowie abgefallener Baumrinde, welche sie zuvor im Wald gesammelt hatten. Die Kinder hatten großen Spaß und halfen zusammen, sodass sie bereits nach einer Stunde den gesamten Stall fertiggestellt hatten.

Kulissenbau



 Das Theater Nimmerland besuchte uns

... am 12. Dezember 2017 mit seinem Theaterstück „Sinfonie der Tiere“. Nachdem zunächst die 1. und 2. Klassen in einer Instrumentenschau die verschiedenen Instrumentenfamilien kennenlernen und ausprobieren durften, führte das Theater Nimmerland im Anschluss daran ein Theaterstück für die gesamte Schule auf. Hier erkannten wir die verschiedenen Instrumente wieder, die von einem Tierorchester gespielt wurden und  lernten Wichtiges über das Leben von Ludwig van Beethoven. Zum Abschluss durften auch die 3. und 4. Klassen die Instrumente erkunden.

  



Besuch des Theaters "Pfütze" der 1. und 2. Klassen

Theaterbesuch

Illustration: © Antje Damm

Am Freitag, den 8.Dezember 2017, besuchten die Klassen 1a, 1b, 1 / 2 j und 2a gemeinsam mit den Vorschulkindern das Theater Pfütze. Nach einem kurzen Stopp am Wolkersdorfer Kindergarten machten wir uns zu Fuß und mit der S-Bahn auf den Weg zum Theater. Dort schauten wir uns das Theaterstück „Der Besuch“ an, welchem wir gespannt folgten und bei dem wir viel lachen konnten. Auf dem Rückweg fuhren wir mit der U- und S-Bahn zur Schule zurück und verabschiedeten uns von den Vorschulkindern.

1  

Adventsfeiern

In der Adventszeit versammeln sich montags um 8.00 Uhr alle Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte auf dem Schulhof zum traditionellen Adventssingen.

Feier zum 3. Advent

"Wir sagen euch an, den lieben Advent, sehet die dritte Kerze brennt...", sangen Kinder, Eltern und Lehrkräfte am Montag nach dem 3. Advent gemeinsam.

Danach erzählten uns die Kinder der  Klasse 4a die besinnliche Weihnachtsgeschichte „Die Apfelsine des Waisenknaben“ nach Charles Dickens.

Anschließend zeigte uns die Klasse 4b einen flotten Winter-Rap.

Das gemeinsame Schlusslied „Alle Knospen springen auf“ wurde von der Klasse 4a mit Gitarre, Flöte, Bongos, Triangeln und Becken begleitet.


1  

Feier zum 2. Advent

"Wir sagen euch an, den lieben Advent, sehet die zweite Kerze brennt...", sangen Kinder, Eltern und Lehrkräfte dieses Mal gemeinsam.

Die Klassen 3a und 3b erzählten mit einem Lied die Weihnachtsgeschichte und bekundeten gleichzeitig ihre Vorfreude auf Weihnachten. Dabei sangen sie abwechselnd verschiedene Strophen und begleiteten den Gesang mit Boomwhackers, Klangbausteinen, der Triangel und mit der Flöte.

Zum Schluss trotzten alle tapfer dem regnerischen Wetter und sangen fröhlich das Lied "Macht die Türen auf".

 

Adventsfeier2


Feier zum 1. Advent

"Wir sagen euch an, den lieben Advent, sehet die erste Kerze brennt….“, sangen Kinder, Eltern und Lehrkräfte gemeinsam. 

Da der 1. Adventmontag auf den 4. Dezember fiel, erklärten uns die Kinder der Klasse 2a was es mit der Heiligen Barbara und dem Brauch der Barbarazweige auf sich hat. Danach sangen sie uns noch ein Nikolauslied vor und machten dem Nikolaus in einem Gedicht einen Vorschlag, wie er es sich leichter machen könnte.

Nach dem gemeinsamen Schlusslied „Weihnachten ist nicht mehr weit“ durften sich alle Klassen einen Barbarazweig für ihr Klassenzimmer mitnehmen.

Adventsfeier1










Auftritt des Schulchors auf dem Wolkersdorfer Weihnachtsmarkt


weihnachtsmarktsingen


Auch dieses Jahr sang unser Schulchor wieder auf dem Wolkersdorfer Weihnachtsmarkt.


Spende an den Förderverein unserer Grundschule

Die Christophorus-Apotheke in Wolkersdorf hat dem Förderverein unserer Grundschule 1000 € gespendet. Am 30.11.17 war Frau Simone Erdtmann, Filialleiterin der Apotheke, bei uns zur Scheckübergabe an der Schule. Der Förderverein unterstützt seit Jahren die Arbeit an unserer Grundschule mit vielen Aktivitäten.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die großzügige Spende bei der Christophorus-Apotheke Wolkersdorf!


spendenuebergabe_apotheke



Geschenke mit Herz, Abholung der Päckchen am 21.11.2017

Geschenke1

Auch in diesem Schuljahr packten wieder viele Kinder unserer Schule mit ihren Familien ein Weihnachtspäckchen für die Humedica „Geschenke mit Herz“ Aktion. Am 21.11.2017 war es dann soweit, die Pakete wurden von zwei Mitarbeitern von Humedica abgeholt.

Drei unserer Schüler halfen kräftig mit beim Beladen des LKW´s. Nun gehen die Päckchen auf die Reise nach Osteuropa. Insgesamt waren es 46 liebevoll gepackte Geschenke, d.h. 46 Kinder, die in Osteuropa in größter Armut leben, dürfen sich über ein Weihnachtsgeschenk von euch freuen!

Ganz herzlichen Dank an alle Kinder und ihre Eltern, die sich an der Aktion beteiligt haben!

Geschenke2

 

ADAC-Sicherheitstraining der ersten Klassen

Am 14.11.17 besuchte uns der ADAC, um mit den Klassen 1a, 1b und 1/2j ein erstes Sicherheitstraining durchzuführen. In einer theoretischen Einführung lernten wir wichtige Regeln zur Verkehrssicherheit kennen und durften dem Raben ADACUS von unserem Wissen und unseren Erfahrungen im Straßenverkehr berichten. ADACUS brachte uns einige selbstgemalte Bilder mit, auf denen sich Menschen im Straßenverkehr falsch verhielten. Natürlich konnten wir ADACUS helfen, die Fehler auf den Bildern zu finden. Um ADACUS zeigen zu können, wie gut wir seine Regeln verstanden hatten, liefen wir als Fußgänger mit korrektem Handzeichen und Seitenblick über den in der Turnhalle aufgebauten Zebrastreifen, fuhren als Auto oder Lastwagen an einen Fußgängerüberweg heran und bremsten bei herannahenden Fußgängern frühzeitig ab. ADACUS brachte uns außerdem ein Lied über alle wichtigen Fußgängerregeln mit, sodass wir uns diese noch besser merken konnten. Zum Schluss gab es noch eine tolle Urkunde und wir bedankten uns für das Training, das uns viel Spaß bereitet hat.

Unterrichtsgang der Klasse 3a in den Wald

Waldgalerie1

Am 17.10.2017 nutzte die Klasse 3a das schöne Wetter und begab sich – passend zum aktuellen Unterrichtsthema in HSU – in den Wald. Dort und unterwegs hielten alle Ausschau nach verschiedenen Blättern und Früchten von Laub- und Nadelbäumen. Bedingt durch das feuchtwarme Wetter der vergangenen Wochen konnten wir auch verschiedenste Pilzarten entdecken. Einige Fundstücke, v.a. die, die zur Bestimmung der wichtigsten Baumarten dienen, wurden für eine Ausstellung mit ins Klassenzimmer genommen.


Waldgalerie2

Besonders interessant war der Fund der sog. Galle (siehe Foto oben links) der Eichengallwespe an der Unterseite eines Eichenblatts. Die Galle wurde in der Schule in ein Glas gelegt – und die Klasse 3a wartet neugierig darauf, ob aus der gefundenen Gallenkugel die unscheinbaren Wespen schlüpfen werden.

 

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit vom 16. - 20.10.2017

Pausenmusik

Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligte sich die Zwieseltalschule an der vom Kultusministerium angeregten „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“.

Jeweils zum Ende der ersten Pause gab es Sport zu fetziger Musik mit Clemens Rüttinger.  Das hat allen Schülern und Lehrern großen Spaß gemacht!

Auch nutzten viele Klassen in dieser Woche das herrliche Herbstwetter für ihren Wandertag, einen Ausflug in den Wald oder einen Besuch auf dem Bauernhof.

Zum Abschluss der Woche gab es in einigen Klassen ein gesundes Frühstück.

  



Kartoffelernte auf dem Bauernhof

Ernte

Die beiden vierten Klassen verbrachten am Donnerstag ihren Wandertag auf dem Bauernhof Vogel in Greuth. Von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr stand die Kartoffel im Mittelpunkt. Zu Beginn wurden wir von der Bäuerin Frau Vogel und ihrem Hund empfangen. Nach einer kleinen Stärkung erfuhren wir viele Dinge über Kartoffeln, zum Beispiel, wie sie unter der Erde wachsen, wie sie geerntet werden und dass sie sich grün färben, wenn sie dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Außerdem zeigte uns Frau Vogel verschiedene Kartoffelsorten und erklärte uns die Unterschiede.

Kartoffelfeuer

Im Anschluss daran entzündeten wir auf dem Feld ein Feuer, in das wir Kartoffeln in Alufolie werfen durften.




auf_dem_Feld


Während das Kartoffelfeuer brannte, machten wir uns an die Arbeit und ernteten selbst Kartoffeln.




Erntekorb

Mit Begeisterung buddelten wir die Kartoffeln aus und sammelten sie in großen Körben. Von dort füllten wir sie in kleine Säckchen, die wir am Ende mit nach Hause nehmen durften.










Nach getaner Arbeit ließen wir uns die fertigen Kartoffeln aus dem Feuer zusammen mit Kräuterquark und mitgebrachtem Gemüse genüsslich schmecken. Schließlich hieß es Abschied nehmen und den Heimweg antreten. Der Ausflug hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Kartoffelfeuer2



Heckenführung der Klasse 2a

Am 10.10.2017 war in der Klasse 2a "Heckentag". In der ersten Stunde begrüßte uns Frau Hillienhoff vom Bund Naturschutz im Klassenzimmer und brachte viele Äste von Heckenpflanzen mit. Wir erfuhren z.B., dass die Haselnuss männliche und weibliche Blüten hat und verglichen die Dornen der Heckenrose mit denen des Weißdorns.

Danach wanderten wir zu einer Hecke. Dort sammelten wir verschiedenste Heckenfrüchte, die wir mit Hilfe von Nadel und Faden zu langen Ketten auffädelten. Mit Becherlupen ausgerüstet, entdeckten wir danach viele kleine Insekten in der Hecke. Auch wie eine Hecke "schmeckt", durften wir ausprobieren, als wir Schlehen aßen und leckere "Heckenmarmelade" kosteten!

Nach einem lustigen "Heckenquiz" ging ein erlebnisreicher "Heckentag" zu Ende.




 

 

 

 


 

 

 

 

Bildergalerie