Zwieseltal-grundschule

leben - lernen - lachen

Berichte aus dem Schuljahr 2019/20


"Maskenball an der Zwieseltalschule"

Veröffentlichung mit Genehmigung des Schwabacher Tagblatts


Die Zwieseltalschule feiert Fasching

Am Freitag, 21.02.20 wurde in der Zwieseltalschule Fasching gefeiert. Die Schülerinnen und Schüler kamen verkleidet zur Schule. So tummelten sich Polizisten, Prinzessinnen, Zauberer, Indianer, Teufel, Clowns und viele Fantasiegestalten im Schulhaus. Auch viele Lehrer kamen in lustigen Kostümen in die Schule.

In der 3. Stunde wurden verschiedene Spiele in den Klassenzimmern angeboten, so gab es Dosenwerfen, Stopptanz, einen Hindernisparcour, Eierlauf, Bewegungslieder, einen Wäscheklammer-Wettlauf, Bälletanz, Zielwerfen und die Reise nach Jerusalem.











In der 4. Stunde trafen sich alle in der Turnhalle zu einer gemeinsamen Polonäse und lustigen Faschingstänzen mit viel Bewegung. Der Schulchor fungierte dabei als Animationsgruppe und heizte mit eingeübten Choreografien die Stimmung kräftig ein.






 








Zum Abschluss spendierte der Elternbeirat für jeden einen leckeren Krapfen – dafür ein kräftiges Dankeschön!



Alle waren sich einig, es war ein gelungener fröhlicher Vormittag und sollte auf jeden Fall nächstes Jahr wiederholt werden. 


Die Klasse 3b auf der Feuerwache in Schwabach

Am 6.2.2020 besuchte die Klasse 3b die Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Schwabach. Nach einer kurzen Frühstückspause zeigte Herr Geier verschiedene Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr z.B. eine Atemmaske für Feuerwehrleute und für zu rettende Personen, eine Sauerstoffflasche, einen Schlauchkorb und eine Feuerwehraxt. Außerdem beantwortete er die Fragen der Kinder zum Thema Brand und Feuer.



Anschließend durften die Schüler und Schülerinnen im Dachgeschoss der Wache die Übungsanlage der Feuerwehrleute ausprobieren. Sie kletterten dort mit Beleuchtung, ohne Ausrüstung und ohne Rauch herum. Beim Training der Feuerwehrleute müssen diese den Parcours aber mit Ausrüstung einschließlich schwerer Sauerstoffflasche ohne Beleuchtung und mit künstlichem Rauch absolvieren. 



Danach schauten sich die Kinder noch die Einsatzleitstelle mit den Computern, Telefonen, Funkgeräten und Landkarten an.



Zum Schluss konnten die Schüler und Schülerinnen sich die verschiedenen Fahrzeuge in der Fahrzeughalle anschauen: den Wagen des Einsatzleiters, einen Mannschaftswagen, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Drehleiterfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug. Besonders spannend war es für die Kinder, einmal im Feuerwehrauto sitzen zu dürfen. 


Suppenfest am Freitag, 10.01.20

Am Freitag, den 10.1.20 lud die Zwieseltalschule wieder zum traditionellen Suppenfest ein.


Nicht nur Schüler und Lehrer, auch viele Eltern, Großeltern und Freunde der Schule freuten sich über die vielen verschiedenen leckeren Suppen. So hatten die Eltern Pfannkuchensuppe, Karotten-Süßkartoffelsuppe, Buchstabensuppe, Tomatensuppe, Kürbissuppe, Kartoffelsuppe mit Wienerle und eine thailändische Suppe zubereitet. Zum Nachtisch gab es noch Obstspieße und Bananenmilch vom Förderverein. 

Bevor es an die leckeren Suppentöpfe ging, hatten die Schüler noch ein kleines Rahmenprogramm vorbereitet. Der Chor sang mit allen Kindern zusammen unsere Schulhaushymne und die Klassen 1a und 1/2j zeigten uns ihren Winterrap mit Cajon-Begleitung. Auch Frau Buhn vom Elternbeirat hieß alle Gäste herzlich Willkommen.  Nachdem Frau Kling noch allen Unterstützern und Sponsoren des letzten Jahres dankte, hieß es aber endlich: „Löffel lös, ran an das Suppenbuffet und guten Appetit!“




Klasse 2000 - Zusammen sind wir stark

Da unsere Schule am Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung Klasse 2000 teilnimmt, besuchte die Gesundheitsförderin Frau Scharrnweber auch in diesem Jahr die Klasse 3a. Jedes Jahr finden drei dieser Besuche mit dem Ziel statt, die Kinder dabei zu unterstützen gesund und glücklich aufzuwachsen. 



Neben gesunder Ernährung und Bewegung ist es auch besonders wichtig für eine gesunde Entwicklung, dass sich die Kinder in ihrer Klassengemeinschaft wohl fühlen. Deshalb werden mit der Gesundheitsförderin der Klasse 2000 die Zusammenarbeit und die gegenseitige Wertschätzung bewusst geschult. In der Impulsstunde „Zusammen sind wir stark“ löste die Klasse 3a eine Reihe von schwierigen Aufgaben. Dabei standen nicht die  Einzelleistungen der Kinder im Vordergrund, sondern die Zusammenarbeit der Klasse als Team. Hierbei wurde in motivierender und spielerischer Art gelernt, wie wichtig es ist, sich gut abzusprechen, einander zu helfen und einander zu vertrauen. 


Die Schüler und Schülerinnen feuerten sich gegenseitig an, nahmen einander Huckepack, besprachen verschiedene Ideen zur Lösung und meisterten schließlich alle Aufgaben. Darum wurden die Kinder am Ende der Stunde auch für ihren starken Zusammenhalt und ihr Teamgefühl gelobt. 


Weihnachtsgottesdienst unserer Schule

Am Donnerstag, den 19.12.19 fand in der katholischen Kirche in Wolkersdorf um 9.30 Uhr unser diesjähriger Weihnachtsgottesdienst statt, in dem das "Licht in der Dunkelheit" im Mittelpunkt stand. Nach einem Orgelvorspiel und der Begrüßung durch Herrn Pfarrer Wolfsteiner zog der Schulchor im Lichterschein der Kerzen zu den Klängen des südafrikanischen Liedes "Hambani kahle" in die Kirche ein und führte am Altar einen Lichtertanz vor. Von der Orgel begleitet sangen alle Kinder und Eltern im Anschluss daran "Macht hoch die Tür". Mit Gitarrenklängen untermalt erklang nach einem kurzen Gebet "Ein Licht leuchtet auf". Im Weihnachtsevangelium traten Schülerinnen der vierten Klassen als Engel auf und verkündeten die frohe Botschaft.


Nach dem Liedvortrag "This little light" durch den Schulchor wurde den Anwesenden die Geschichte "Die vier Hirten des Simon" erzählt und mit Bildern veranschaulicht. Mit kurzen Texten, vorgetragen durch Schüler der vierten Klassen und dem Liedruf "Mache dich auf und werde Licht" wurden die Kerngedanken der Geschichte noch einmal zusammengefasst, ehe der Schulchor zusammen mit allen Gottesdienstteilnehmern das Lied "Wir tragen dein Licht" zum Besten gab.


Nach den Fürbitten, dem Vaterunser und dem Segen erklang von allen gemeinsam zum Abschluss "O du fröhliche". Ein herzliches Dankeschön an Frau Frank, Frau Hartwig und an Pfarrer Wolfsteiner für die Organisation dieses wunderschönen Gottesdienstes!



Ausflug der vierten Klassen zum Christkindlesmarkt in Nürnberg

Am Mittwoch, dem 18.12. machten sich die beiden vierten Klassen gemeinsam auf den Weg nach Nürnberg zum weltweit berühmten Christkindlesmarkt. An den verschiedenen Ständen staunten die Kinder mit leuchtenden Augen über handgearbeiteten Weihnachtsschmuck und süße und deftige Leckereien, mit denen sie sich stärkten. Auch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk wurde gekauft. Anschließend ging es noch zur Kinderweihnacht, wo die Kinder selbst aktiv werden durften und beispielsweise Kerzen durch Tauchen farbig gestalteten.



Feier zum 3. Advent

"Wir sagen euch an, den lieben Advent, sehet die dritte Kerze brennt...", sangen Kinder, Eltern und Lehrkräfte am Montag nach dem 3. Advent gemeinsam.

Die Adventsfeier wurde gestaltet von den beiden vierten Klassen. "Reindeer are tapping on the rooftop" sangen die Kinder und begleiteten sich selbst dabei mit Körperinstrumenten, die das Hufgetrappel der Rentiere nachahmten. Dazu erklangen Glöckchen, die die Vortragenden an ihren Handgelenken befestigt hatten.

Anschließend trugen die Schüler das Sprechstück "Die Mutter bäckt zur Weihnachtszeit" vor und teilten am Ende passend zum Vortrag Plätzchen an die anwesenden Kinder und Eltern aus.

Zum Abschluss der kleinen Feier sangen alle gemeinsam das Lied "Wir tragen dein Licht".






Weihnachtsfeier der 2a

Am 13.12.2019 trafen sich am Abend die Kinder, Geschwister und Eltern der 2a auf dem Gelände der Firma Löhr in Schwabach. Dort hatten die Eltern am Tag zuvor bereits ein Zelt aufgebaut. Die Kinder begannen die kleine Weihnachtsfeier mit einem Lichtertanz. Den Höhepunkt bildete das Erzähltheater zum Stück "Es klopft bei Wanja in der Nacht", bei dem die Kinder kleine Texte hingebungsvoll vortrugen und mit Orff-Instrumenten passend begleiteten. Nachdem die Kinder donnernden Applaus erhalten hatten, durften sich alle am wunderbaren Buffet der Eltern stärken. Mit schönen Gesprächen und fröhlichem Spielen der Kinder klang ein harmonischer Vorweihnachtsabend aus.

Ein herzlicher Dank geht an Familie Löhr und alle Eltern, die an der Organisation unserer Feier beteiligt waren!





Klasse 3b im Theater "Salz und Pfeffer"

Am Dienstag, dem 10.12. besuchte die Klasse 3b das Theater "Salz und Pfeffer" in Nürnberg. Folgende Berichte darüber stammen von den Kindern der Klasse.


Gruppe 1:

Am 10.12.2019 sind wir, die Klasse 3b, ins Theater „Salz + Pfeffer“ mit Bus und U-Bahn gefahren.

Das Besondere dort ist, dass Stabpuppen zusammen mit 2 Schauspielern gespielt haben. Wir waren 1 Stunde in der Vorstellung.

Das Stück hieß „Die Bienenkönigin“. Es gab 3 Prinzen, 3 Prinzessinnen und 1 Geist.

Die Schauspieler haben den Hund und den Magister gespielt. Der Pippin musste 4 Aufgaben lösen, um seine Brüder zu retten. Der Hund hieß Flohtüte. Er hat Pippin geholfen und am Schluss kam die Bienenkönigin und sagte, wer die süßeste Prinzessin war.

Uns hat es sehr gefallen, weil es gut ausgegangen ist.


Gruppe 2:

Am Dienstag, den 10.12.19 ist die Klasse 3b ins Theater „Salz+Pfeffer“ gegangen. Das Stück hieß „Die Bienenkönigin oder Das steinerne Schloss“. Es ging um drei Prinzen und drei Prinzessinnen. Die Prinzen gingen in den Zauberwald, denn sie wollten ein Abenteuer erleben. Es waren 7 Stabpuppen, 2 Schauspieler und eine Marionette. Der eine Prinz hatte strahlend helle Augen, der andere hatte giftigen Atem. Die Ameisen in dem Märchen wurden mit dem Beamer an eine Leinwand projiziert.

Uns hat es sehr gut gefallen, weil es mit echten Menschen und mit vier Aufgaben war, die die Prinzen lösen mussten.

 



 Gruppe 3:

Am 10.12.2019 war die Klasse 3b im Theater „Salz + Pfeffer“. Das Theaterstück hieß „Die Bienenkönigin oder Das steinerne Schloss“.

Es waren einmal 3 Prinzen: Pippin und seine 2 älteren Brüder. Der eine Prinz wollte etwas Gruseliges erleben und so machten sie sich auf den Weg in den Gruselfinsterwald.

Uns haben die Laseraugen des mittleren Prinzen und der giftige Atem des ältesten Prinzen gefallen.

Gruppe 4:

Wir, die Klasse 3b, waren im Theater „Salz + Pfeffer“. Das Theater ist in Nürnberg. Wir fuhren mit dem Bus und der U-Bahn nach Nürnberg.

Es spielten 2 Schauspieler mit 4 Stabpuppen und noch anderen Puppen. Das Märchen hieß „Das steinerne Schloss“. Es geht um 3 Prinzen, einen Hoflehrer und den Hund Flohtüte. Die 3 Prinzen wollten Abenteuer erleben. Im Dunkelfinstergrimmigwald fanden sie einen Gnom. Zwei Prinzen hat er eingesperrt .

Uns hat das Theaterstück gefallen.

Gruppe 5:

Am 10.12.19 besuchte die Klasse 3b das Theater „Salz + Pfeffer“. Sie sahen das Theaterstück „Die Bienenkönigin oder Das steinerne Schloss“ an.

Das Theater war sehr lang. Dort waren zwei Schauspieler zusammen mit vier Stabpuppen und Tieren. Die Tiere waren: Ameisen, die Bienenkönigin und vier Enten. Die Prinzen kamen an ein Schloss und der Älteste sagte: „Wir gehen jetzt da rein, um die drei Aufgaben zu lösen!“ Die zwei älteren Brüder wurden vom Gnom in Gläser gesperrt. Pippin löste die Aufgaben um seine Brüder zu retten. Dabei hatte er Hilfe von den Ameisen, den Enten und der Bienenkönigin. Er hat die Kammer der Prinzessinnen gefunden, aber er musste noch herausfinden, welche die Süßeste ist.

Es war sehr schön, weil das Theaterstück lustig war.


Feier zum 2. Advent

"Wir sagen euch an, den lieben Advent, sehet die zweite Kerze brennt...", sangen Kinder, Eltern und Lehrkräfte am Montag nach dem 2. Advent gemeinsam.

Die Feier an diesem Montag wurde von den 3. Klassen gestaltet. Es begann die Klasse 3a mit dem in unterschiedlichen Varianten vorgetragenen Lied „Ein Licht, das die Dunkelheit erhellt“ – einstimmig und im Kanon gesungen, geflötet, mit Xylophonen begleitet und Bewegungen gestaltet.

Anschließend trug die Klasse 3b das Gedicht „Geschichte eines Pfefferkuchenmannes“ vor und ließ das fröhliche Lied „Feliz Navidad“ erklingen, schwungvoll von Rhythmusinstrumenten begleitet.

Das gemeinsam von allen gesungene Lied „Ein Licht leuchtet auf“ bildete den Abschluss der kleinen Feier.

 





Nikolausbesuch an der Zwieseltal-Grundschule

Pünktlich zum Nikolaustag am 6.12.2019 besuchte der Nikolaus die Schüler der Zwieseltalschule.

Zusammen mit seinen fleißigen Helfern brachte er in alle Klassen einen Korb mit Geschenken.

Vielen herzlichen Dank an den Nikolaus und seine Helfer!




Geschenke mit Herz, Abholung der Päckchen am 4.12.2019

Auch in diesem Schuljahr packten wieder viele Kinder unserer Schule mit ihren Familien ein Weihnachtspäckchen für die Humedica „Geschenke mit Herz“ Aktion. Am 04.12.2019 war es dann soweit, die Pakete wurden von zwei Mitarbeitern von Humedica abgeholt. Vier unserer Schülerinnen halfen kräftig mit beim Beladen des LKW´s. Nun gehen die Päckchen auf die Reise nach Osteuropa. Insgesamt waren es 61 liebevoll gepackte Geschenke, d.h. 61 Kinder, die in Osteuropa in größter Armut leben, dürfen sich über ein Weihnachtsgeschenk von euch freuen! Ganz herzlichen Dank an alle Kinder und ihre Eltern, die sich an der Aktion beteiligt haben!


Feier zum 1. Advent

Mit dem Lied "Wir sagen euch an, den lieben Advent ..." begann die erste gemeinsame Adventsfeier der Zwieseltal-Schule. Gemeinsam trafen sich alle Kinder, Lehrer und einige Eltern im Schulhof.

Die Kinder der 2a hatten sich überlegt, wie man dem Nikolaus "helfen" könnte und trugen ihre Ideen augenzwinkernd in dem kleinen Gedicht "Vorschlag an den Nikolaus" vor. Anschließend begrüßten die Kinder der 2a und 2b den Nikolaus gemeinsam mit einem peppigen Lied. Die 2b machte es sich dann mit dem Gedicht "Der Bratapfel" gedanklich vor dem Kamin gemütlich.

Den Abschluss bildete das gemeinsame Lied „Macht hoch die Tür“.



 

Weihnachtsbasteln in der 2a

Am 29.11.2019 besuchten uns einige Eltern, um gemeinsam mit den Kindern das Klassenzimmer weihnachtlich zu gestalten. Mit Feuereifer wurden Sterne gebastelt. Lustige kleine Elche entstanden, aber die beliebteste "Attraktion" war die Plätzchenbackstation. So hat die 2a während der Adventszeit immer eine Freude! Danke, liebe Eltern!






Ausflug der 3. Klassen in den Nürnberger Tiergarten am 18.10.2019

Am Freitag, den 18. Oktober brachen die Klassen 3a und 3b bei schönstem Herbstwetter auf in den Nürnberger Zoo, um dort den diesjährigen Wandertag zu verbringen.

Die Klasse 3a startete eine Rallye durch den Zoo und beschäftigte sich zunächst mit den Erdmännchen, den Fuchsmangusten und den Giraffen. Es ging gleich mit einer kniffligen Frage los. Hättet ihr gewusst, dass ein Giraffenbaby ca. 2m tief bei der Geburt fällt?


Als Nächstes stand das Manatihaus auf dem Programm. Beeindruckend waren sowohl die ganz großen Tiere wie die Seekühe als auch die kleinen, zarten tropischen Schmetterlinge. Nachdem wir dort drinnen ganz schön ins Schwitzen kamen, ging es weiter in den „Blauen Salon“, wo wir, während wir uns stärkten, die Delfine unter Wasser beobachten konnten. Höhepunkt unseres Besuchs war die Delfinshow, bei der wir die Großen Tümmler bewunderten und viel über sie erfuhren.


Anschließend führte uns die Rallye durch das Affenhaus, wo wir nicht nur riesige Gorillas, sondern auch farbenprächtige Papageien beobachten konnten. Wir erfuhren, dass die größte Bedrohung für die Gorillas die Zerstörung ihres Lebensraums durch den Menschen darstellt. Zuletzt besuchten wir das Raubtierhaus und das Gehege der Fischkatze.

Die Klasse 3b besuchte zu Beginn die Gorillas im Affenhaus. Dort zeigte der Silberrücken seine beeindruckende Größe, als er ganz nah vor der Scheibe an einem Seil hin- und herschwang. Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Löwengehege. Das Löwenmännchen ließ einige Male sein lautes Gebrüll hören. Den Tiger entdeckten wir im benachbarten Gehege. Er lag nur träge unter einem Felsvorsprung. Kurz darauf konnten wir die Seehunde bei ihrer Fütterung beobachten. Nachdem wir uns die Pinguine und den Eisbären angesehen hatten, machten wir uns so langsam auf den Weg zur Delfinlagune. Auf dem Weg dorthin sahen wir verschiedene Tiere im Streichelzoo, viele Flamingos und einen Schwarm Pelikane.

Während einer ausgiebigen Frühstückspause auf der Zuschauertribüne in der Delfinlagune klarte der Himmel auf und die Sonne schien wunderbar warm. Die perfekte Kulisse für die um 11.00 Uhr beginnende Delfinshow. Wir erfuhren viel Wissenswertes über den Körperbau der Delfine und deren Gefährdung in freier Wildbahn. Anschließend zeigten die Delfine tolle Kunststücke. Von ihren Tiertrainern und Pflegern wurden sie immer wieder zur Belohnung mit kleinen Fischen gefüttert.

Ein weiterer Höhepunkt unseres Besuches im Tiergarten war der Besuch im Manatihaus. In der tropischen Hitze sahen wir viele bunte Schmetterlinge, phantastische Pflanzen und konnten die zutraulichen Affen aus nächster Nähe betrachten. Auf dem Rückweg zum Ausgang kamen wir noch bei den lustigen Erdmännchen, den Pavianen und den Giraffen vorbei.  


Die Zeit verging wie im Flug und so hatten wir zum Schluss viele tolle Eindrücke gesammelt und traten wieder den Weg nach Hause an.


Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit vom 14.10. - 18.10.2019

Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligte sich die Zwieseltalschule an der vom Kultusministerium angeregten „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“.

Jeweils zum Ende der ersten Pause gab es Sport zu fetziger Musik mit Clemens Rüttinger.  Das hat allen Schülern und Lehrern großen Spaß gemacht!

Vielen Dank an Hr. Rüttinger und seine Vorturner!  Auch gab es in vielen Klassen in dieser Woche ein gemeinsames gesundes Frühstück.





Kartoffelernte und Kartoffelfeuer

Am Freitag, den 4. Oktober machten sich die beiden 4. Klassen auf zum Bauernhof der Familie Vogel in Greuth. An diesem Vormittag sollte sich alles um die Kartoffel drehen.

Dort angekommen wurden wir von Frau Vogel, der Bäuerin, herzlich begrüßt. Wir erhielten eine kurze Einführung über den familiengeführten Bauernhof.

Frau Vogel las eine Geschichte über die Kartoffel vor und wir erfuhren viel über die Kartoffelpflanze, das Wachstum der Kartoffel unter der Erde und über verschiedene Kartoffelsorten.

Nach einer kurzen Stärkung ging es dann aufs Feld. Frau Vogel entzündete ein Feuer in das wir in Alufolie eingepackte Kartoffeln werfen durften.

Nun ging es an die Arbeit! Während die Kartoffeln im Feuer garten durften wir selbst Kartoffeln ernten. Voller Begeisterung wurde gebuddelt und gegraben. Die Kartoffeln wurden in großen Körben gesammelt und dann in kleinere Säcke umgefüllt, so dass am Ende ein jedes Kind einen Sack selbstgeerntete Kartoffeln mit nach Hause nehmen konnte.

Zum Abschluss genossen wir dann die gebratenen Kartoffeln aus dem Feuer mit selbstgemachtem Kräuterquark von Frau Vogel.

Mit einem selbstgedichtetem Lied über die Kartoffel verabschiedeten wir uns und traten den Heimweg an.

Der Ausflug hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel über die Kartoffel erfahren.




 


Erntedankfest

Am Montag, den 07.10.2019 fand auch in diesem Schuljahr eine kleine Feier anlässlich des Erntedankfestes statt. Alle Klassen hatten Gaben gesammelt und in verschiedenen Körben zusammengestellt. Auf vielfältige Weise wurde der Dank an Gott zum Ausdruck gebracht. Die evangelische Religionsgruppe 2bj hat erarbeitet, das Gottes Schöpfung in Gefahr ist und wie wir sie bewahren können. Dazu haben alle gemeinsam „Du hast uns deine Welt geschenkt“ gesungen. Ein herzliches Dankeschön an alle mitwirkenden Kinder und insbesondere an Frau Frank und Frau Hartwig für die Organisation dieser schönen Feier.


 





 

Heckenführung der Klassen 2a und 2b

 

Am 04.10.2019 gingen die Klassen 2a und 2b auf große "Heckenführung". Zu Beginn begrüßte uns Frau Hillienhoff vom Bund Naturschutz im Klassenzimmer und brachte viele Äste und Früchte aus der Hecke mit. Wir erfuhren z.B., dass die Haselnuss männliche und weibliche Blüten hat und verglichen die Stacheln der Heckenrose mit den Dornen des Weißdorns.

Danach wanderten wir zu einer Hecke. Dort sammelten die Kinder mit großem Eifer verschiedenste Heckenfrüchte, die sie dann mit Hilfe von Nadel und Faden zu langen Ketten auffädelten. Mit Becherlupen ausgerüstet, entdeckten die Kinder danach viele kleine Insekten in der Hecke. Auch wie eine Hecke "schmeckt", durften sie ausprobieren: an manchen Gesichtern konnte man sehen, dass Schlehen ganz schön bitter sind!

Nach einem lustigen "Heckenquiz und -spiel" ging ein spannender und lehrreicher "Heckentag" zu Ende.



Auftaktveranstaltung "Sicher zur Schule- sicher nach Hause"

 Die Auftaktveranstaltung von „Sicher zur Schule - sicher nach Hause“ für den Bezirk Mittelfranken fand am Mittwoch, 11.09.19 bei uns an der Zwieseltalschule statt.


„Sicher zur Schule - sicher nach Hause“ ein gemeinsames Anliegen von Eltern, Lehrern, Schulamt, Kommunalpolitik, Polizei und Verkehrswacht. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden den Erstklässlern von Frank Schöttler, Filialleiter der Sparkasse Mittelfranken-Süd, neongelbe Multifunktions-Schlauchtücher überreicht. Dazu gab es noch Bücher und Lesezeichen.


Auch unser Schulchor trug mit einem Willkommenslied und dem Lied „Was zieh ich, damit man mich auch gut sehen kann“ zum Gelingen der Veranstaltung bei.


Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich beim Sponsor, der Sparkasse Mittelfranken-Süd, unsere Erstklässler werden jetzt mit ihren Leuchttüchern auf jeden Fall besser gesehen!